Rolf Brendel

ROLF BRENDEL

BIO

Rolf Brendel wurde am 13. Juni 1957 in Hagen/Westfalen geboren. Er machte eine Ausbildung zum Speditionskaufmann und arbeitete im Marketingbereich. Ab seinem 16. Lebensjahr spielte er in verschiedenen Coverbands Schlagzeug.

1978 lernte er Nena kennen, die beiden zogen zusammen, er kündigte seinen Job und gründete mit ihr und Hagener Freunden die New Wave Band ´The Stripes´. Nach einigen Fernsehauftritten, der Veröffentlichung eines englischsprachigen Albums und zahlreichen Live Gigs in Deutschland und im deutschsprachigen Raum, trennte sich die Band und er zog mit Nena nach Berlin. Dort trafen sie auf Carlo Karges, Uwe Fahrenkrog-Petersen und Jürgen Dehmel, mit denen die beiden die Band ´NENA‘ gründeten.
Im Laufe der nächsten Jahre feierten sie u.a. mit ‚Nur geträumt‘ und ‚Irgendwie, irgendwo, irgendwann‘ zahlreiche Top Ten Hits, mit dem Welthit ´99 Luftballons´ internationale Erfolge (Platz 2 in den US-Billboard Charts), die mit zahlreichen Gold- und Platinveredelten Schallplatten ausgezeichnet wurden. Es folgten ausgedehnte Tourneen durch Europa und Japan.

Die Band löste sich 1986 auf, Rolf und Nena trennten sich und er zog 1987 nach Los Angeles. Am ‚Musicians Institute‘ studierte er dort u.a. bei dem Dozenten Joe Porcaro Schlagzeug. Ende 1989 kehrte er zurück nach Deutschland und holte in Hamburg sein Abitur nach. Im Anschluss daran spielte er in der Band von Herwig Mitteregger, einem Musiker von Spliff.
Anfang der 90er Jahre spielte Rolf auf verschiedenen Soloprojekten von Nena. Danach zog es ihn nach London, um mit der Blues Rock Formation ´Crash´n Burn´ ein Jahr lang durch England zu touren. Die Band trennte sich ein Jahr später, Rolf kehrte nach Berlin zurück und spielte in verschiedenen Rockbands u.a. mit der Punk Rock Band ´Strom´.

Ende der neunziger Jahre lernte er Marlon, den Sohn seines befreundeten Gitarristen Mario Timme, kennen. Rolf übernahm das Management, schrieb Songs und Texte für den jungen Sänger und veröffentlichte mit Marlon und seinen musikalischen Gästen Peter Maffay, Udo Lindenberg, Nena und Joachim Witt den Song ´Lieber Gott´ als Hilfe für die Flutopfer der Elbe für die 500.000 € gesammelt wurden. Inzwischen wohnt Rolf in Cloppenburg, ist verheiratet, hat eine Tochter und drei Enkelkinder. Mit der Crossoverband ´Peter und der Rolf´ veröffentlichte er bislang ein Album.

Am 16. Oktober 2014 veröffentlichte Rolf Brendel die Biografie ´Nena – Geschichte einer Band´ im Aufbau Verlag, Berlin. Darin rekapituliert er eine Zeitreise durch die 80er Jahre, die Anfangs- und Erfolgsjahre mit seiner Band ´NENA´, eine der international erfolgreichsten deutschen Bands. Seine Erinnerungen stützt er u.a. durch Interviews seiner ehemaligen Wegbegleiter Jürgen Dehmel und Uwe Fahrenkrog-Petersen und dem Fotografen und „sechsten“ Bandmitglied Jim Rakete, von dem auch zahlreiche Fotos zur Verfügung gestellt wurden.

Rolf Brendel was born on June 13, 1957 in Hagen/Westphalia. He trained as a freight forwarder and worked in marketing. From the age of 16 he played drums in various cover bands.

In 1978 he met Nena, the two moved in together, he quit his job and founded the new wave band 'The Stripes' with her and friends from Hagen. After a few television appearances, the release of an English-language album and numerous live gigs in Germany and German-speaking countries, the band split up and he moved to Berlin with Nena. There they met Carlo Karges, Uwe Fahrenkrog-Petersen and Jürgen Dehmel, with whom the two founded the band 'NENA'.
Over the next few years they celebrated numerous top ten hits with, among others, 'Only dreamed' and 'Somehow, somewhere, sometime', and international success with the global hit '99 Luftballons' (number 2 in the US Billboard charts), which went on to win numerous gold medals - and platinum-refined records were awarded. Extensive tours through Europe and Japan followed.

The band broke up in 1986, Rolf and Nena separated and he moved to Los Angeles in 1987. At the 'Musicians Institute' he studied drums with the lecturer Joe Porcaro, among others. At the end of 1989 he returned to Germany and obtained his high school diploma in Hamburg. He then played in the band of Herwig Mitteregger, a musician from Spliff.
At the beginning of the 90s, Rolf played on various of Nena's solo projects. He then moved to London to tour England for a year with the blues rock band 'Crash'n Burn'. The band split up a year later, Rolf returned to Berlin and played in various rock bands, including the punk rock band 'Strom'.

At the end of the 1990s he met Marlon, the son of his guitarist friend Mario Timme. Rolf took over the management, wrote songs and lyrics for the young singer and, with Marlon and his musical guests Peter Maffay, Udo Lindenberg, Nena and Joachim Witt, released the song 'Lieber Gott' to help the Elbe flood victims, for which €500,000 was collected . Rolf now lives in Cloppenburg, is married, has a daughter and three grandchildren. He has so far released one album with the crossover band 'Peter and Rolf'.

On October 16, 2014, Rolf Brendel published the biography 'Nena - History of a Band' in Aufbau Verlag, Berlin. In it he recapitulates a journey through time through the 80s, the early and successful years with his band 'NENA', one of the most internationally successful German bands. He supports his memories, among other things, through interviews with his former companions Jürgen Dehmel and Uwe Fahrenkrog-Petersen and the photographer and “sixth” band member Jim Rocket, of whom numerous photos were also made available.

VIDEO

SPOTIFY

SHOWS