Baby of the Bunch

BABY OF THE BUNCH

BIO


Am liebsten würde man gleich Iggy Pop den Song „I’m in a Band“ von baby of the bunch vorspielen. Schwer vorstellbar, dass der Altmeister und Komponist von Liedern wie „Cock in My Pocket“ nicht Gefallen finden würde an Zeilen wie: “Spent all my money on a new guitar/Now I can’t afford to pay my rent/But I’m in a band/I’m in a band/Yeah, yeah, yeah, yeah/A fucking band.”

Bei botb gibt es momentan keine „cocks in the pockets“. Aber balls haben die Mitglieder allemal. „Wir sind stolz und eingebildet. Wir wollen, dass alle uns hören und angucken.“„Es war eine Gelegenheit, was schreien zu können.“ „Die Pubertät hat so durchgegriffen, dass wir eine Band gründen mussten.“

Was für eine Band? Die botb-Mitglieder nennen das, was sie tun, „Riot Wave“. Eine treffende Bezeichnung, denn ihr Erbe reicht nicht nur zu der Riot Grrls-Bewegung der Spät-80er und besonders zu der grandios pissigen Gruppe Babes in Toyland zurück, sondern auch weiter in die Vergangenheit zu den kantigen Synthie-Linien von mittlerweile obskuren Formationen wie Romeo Void oder The Motels. Eine Prise Aktuelles wie St. Vincent ist auch nicht zu überhören.

Also doch Frauenmusik? Da kann man botb den Buckel runterrutschen, aber richtig. botb besteht genau so wenig nur aus Frauen, wie ihr Katalog nur aus Punk besteht. Die Mitglieder dieser Band sind so divers wie ihre Songs. Sie ziehen Prince, Sonic Youth und Patti Smith vor und hören alles, was fetzt: Bowie, Kate Bush, Big Star und - unglaublich aber wahr, sogar Jazz. Am Ende geht „Watching Paint Dry“ in 5/8-Takt rüber, betont Bronte. „Ich weiß nicht, was das ist“, kontert Finja. Bronte hat Recht - wir haben mitgezählt.

Nichtsdestotrotz: Man muss nicht krumme Takte verstehen, um botb geil zu finden. Was muss man auch (nicht) wissen? Dass die Band aus Berlin/Dresden/Leipzig kommt, aber besonders viel Applaus in Mannheim erntet? Dass ein Mitglied Psychologie studiert, obwohl unklar ist, wer? Wenn solches Wissen hilft, bitte schön. Hauptsache: Ihr guckt und hört Euch diese fucking Band live an. Und bringt etwas von dem Geist von Iggy mit, wenn Ihr kommt. Aber erstmal gibt es die neuen Songs zum Debütalbum auf die Ohren.

„I’m in a Band“ by baby of the bunch is a song we wish we could play for Iggy Pop. It may not sound that much like the Stooges, but it’s hard not to imagine the King of Sling grooving on lines like “Spent all my money on a new guitar/Now I can’t afford to pay my rent/But I’m in a band/I’m in a band/ Yeah, yeah, yeah, yeah/A fucking band.”

Why a band? Guitarist Bronte and bassist Finja have a few answers. “We’re arrogant. We wanted people to look at us.” “We needed an opportunity to scream about stuff.” “Puberty hit us so hard, we had to form a band.” Why a band? To be in a fucking band, man!
So what do they sound like, if not especially like the Stooges. “Riot wave” is the name botb has come up with for people who need names. Riot as in Riot Grrls – and in particular Babes in Toyland – to cite a trend form the late 80s and its most snarlingly sarcastic practionesses. Wave – because botb harkens back even further: to the nervy synth lines of groups like Romeo Void or the Motels. And there’s some St. Vincent in the mix as well.

So just for the ladies? Get bent. “We’re not a guy’s band. We’re not even a girl’s band.” – quip Bronte and Finja. They prefer Prince to Patty Smith and like Bowie, Kate Bush, Big Star and (would you believe?) jazz. Sometimes all at once. Bronte wants it known that botb shift into 5/8 time at the end of their song “Watching Paint Dry.” Finja: “What’s that?”

You don’t need to know that to enjoy botb, but we checked at Bronte’s right. What else do you need to know? That they come from Berlin/Leipzig/Dresden but are a particular hit in Wiesbaden? That someone in the band studies psychology, but it’s not clear who? If it helps you to get into baby of the bunch, go for it - and for God’s sake, go see this fucking band live. And bring your inner Iggy with you, when you do.

 

VIDEO


SHOWS


Date City Venue Country
08/10/22 Berlin Astra Kulturhaus DE
Time: 20:00. Address: Revaler Str. 99. Venue phone: +49 30 20 05 6 767. w/ Jaya the Cat + Riskee & the Ridicule Buy Tickets more info ...

Subscribe: RSS | iCal